Themenfelder
Schreibe einen Kommentar

Three Body Workout

Nächste Veranstaltungen: 

  • 20. Mai 14-17h

auch integrale KATA genannt, umfasst ein Training nach Ken Wilber auf allen drei Körperebenen:

grobstofflich, physisch: alles was wir anfassen, sehen können  (Muskulatur, Knochen, Gewebe, Organe, Nerven, Sehnen, etc.)

feinstofflich-subtil: wie wir die Energie im Körper spüren (Chakren, Akupunktur, Qi, Piana, Odem, etc.)

kausal (Ursprungs-Körper): jenseits der körperlich-räumlichen Grenzen, Ich-Bin-Heit (eingebunden in die So-Heit oder Ist-Heit aller lebenden Wesen in allen Welten zu jedem Augenblick).
Die Standard-Version nimmt ca. zehn Minuten in Anspruch und kann als ein Einstieg in den Tag oder als kurze Einstimmung in jedwede Übungspraxis genutzt werden (Kraft oder Lauftraining, Yoga, usw.). In unseren Kursen unterrichten wir auch eine lange Version, die bis zu einer Stunde dauern kann. Wenn man also in Zeitnot ist, aber das Bedürfnis hat mit allen Ebenen des Körpers in Kontakt zu kommen ist das „zehn-Minuten-Modul“ ein prima Weg. Three-Body-Work-out beginnt immer mit einer Sammlung in der So-Heit des Augenblicks. Der Körper ist fest verwurzelt, beobachtet die Stille hinter den Dingen aus der heraus sich alle Bewegungen des Körpers, der Energie und des Geistes entwickeln.

It takes Three to Tango
Die oben kurz beschriebenen Körper-Ebenen (Energie-Ebenen), die wir im Quadranten-Model oben Rechts finden (Aussen, Objektiv) sind mit unserer inneren Realität aufs engste verknüpft und in wechselseitiger Abhängigkeit. Die inneren Zustände sind: wach, träumend, und im Tiefschlaf. Somit entspricht jeder innere, subjektive Zustand unseres Bewusstseins einem korrespondierenden äußeren, objektiven Körper bzw. Energie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.