Autor: JK

QIGONG – die Himmels-Sterne

Qigong-Übungen gibt es „wie Sterne am Himmel“.  In den 90er-Jahren hat Jochen das Daoyin-Yangshen-Gong erlernt und praktiziert diese Übungen seither. Hier ist es das Lungen-, Muskel-Knochen- und Herz-Qigong, die ihm besonders ins Herz gewachsen sind. Hier geht es zum Schnupper-Wochende…   

Vipassana und ZEN

Hier im Westen sind viele Menschen etwas unentschlossen, sich einer einzigen Meditationsmethode zu widmen. Das kommt vielleicht daher, dass Meditation schnell mit Sekten in Verbindung gebracht wird und es einer persönlichen Einschränkung nahe kommt nur EINE einzige Methode zu praktizieren. Das ist auch bei den sog. Entspannungsmethoden zu beobachten. Da kombiniert man dann Methoden wie beispielsweise Taiji und Qigong, Raja Yoga und Hatha Yoga oder eben Triathlon. Eine Methode scheint uns nicht schnell genug zum Ziel zu führen, also gehen wir nach dem Prinzip: »viel hilft viel«.

Mitternachts-Zazen am 15./16. Februar 2019

In dieser Nacht endet das Vier-Wöchige-Intensiv-Sesshin im Kloster Eisenbuch mit Fumon Nakagawa Roshi. Hier in Wiesbaden bringen wir unsere Verbundenheit zum Ausdruck, in dem wir mit ihnen Sitzen. Wer also  verrückt genug ist für ein Mitternachts-Zazen ist herzlich willkommen.

ACHTSAMKEIT – Leben im Hier und Jetzt?

Lesezeit 10 Minuten „Leben im Hier und Jetzt“, oder „be where you are“ und ähnliche Sätze haben sich in den letzten Jahren stark abgenutzt. Bei einem online-Händler der mit „a“ beginnt findet man ACHTUNG!: 1.499 Ergebnisse oder Vorschläge für Bücher unter dem Suchbegriff „Hier und Jetzt“. Wollen wir also die 1.500 voll machen? Klar!    

Ist Meditation Bullshit? Teil II

Lesezeit 15 Minuten Ich möchte dir hier die verrückt anmutende Idee von „Nicht-Selbst“ näher bringen. Dabei folgen wir der buddhistischen Philosophie, dass das „Selbst“ in uns – der Denker deiner Gedanken, der Täter deiner Taten – nichts weiter als eine Illusion ist. Und nicht nur irgendeine Illusion. Ganz offensichtlich ist es die Illusion, die so tief und so zersetzend, so zentral in der buddhistischen Diagnose des Mensch-Seins ist, dass deren Auflösung uns direkt zur vollen Erleuchtung und Befreiung vom Leiden führt. Also, schauen wir uns das mal genauer an…

Ist Meditation Bullshit? Teil I

  Lesezeit 11 Minuten Es ist nicht einfach, exakt festzulegen, wann genau das westliche Stereotyp der buddhistischen Meditation kippte. Es war irgendwann zwischen den 1950er Jahren, als der Zen-Buddhismus in die Beat-Generation hinein sedimentierte, um dann im frühen 21. Jahrhundert mit der sogenannten „Achtsamkeitsmeditation“ die Wall Street und das Silicon Valley zu erreichen. Mehr…

Über uns

Wir verbinden Menschen mit Menschen. Wir zeigen einfache Wege auf in der Kommunikation mit sich selbst und unserer Umwelt. Wir sorgen dafür, dass ein beseelter und liebevoller Umgang entstehen kann. Das ist es, was uns ganz pragmatisch anspricht und was uns den Selbstausdruck von Menschen in ihrer schönsten Form finden lässt. So wird Unsichtbares sichtbar und bringt Natürlichkeit zum Strahlen. »Wir sind die Brandstifter für Klarheit: Wir stiften „Eigentümer des Geistes“ dazu an, unter professioneller Anleitung und ideenreichem Methoden-Mix dafür zu sorgen, dass Ihr kreativer Geist richtig brennt.« Die Methoden: YOGA (Barbara), MBSR (Tina), CHEN-TAIJI (Martina, Tina, Jochen), Meditation im Geiste des ZEN/Big Mind/Big Heart (Martina, Barbara, Tina und Jochen) ILP (integral-life-practice) conscious living Hier geht´s zu unseren Kontaktkoordinaten…